Accesskeys

Kantonaler Tiefbau

Bild vergrössern: Rösslikreisel Wil

Rösslikreisel Wil

Das Tiefbauamt Kanton St.Gallen trägt die Verantwortung für Bau, Betrieb und Unterhalt von Strassen Kantonaler Bedeutung.

 

Strassen

Bild vergrössern: Kreuzung

Kreuzung Lichtensteig

Bei den dem Kanton unterstellten Strassen handelt es sich um die Kantonsstrassen (Kantonsratbeschluss über den Kantonsstrassenplan). Der betriebliche und bauliche Unterhalt der Kantonsstrassen wird durch das Strasseninspektorat, welches das Kantonsgebiet in die fünf Strassenkreise St.Gallen, Buchs, Schmerikon, Wattwil und Gossau aufgeteilt hat, sicher gestellt. Neu- und Ausbauten an Kantonsstrassen werden durch die Abteilung Strassen- und Kunstbauten mit der dazugehörigen Aussenstelle, der Sektion Strassenbau Neuhaus, bearbeitet.
 


Die Nationalstrassen fallen mit Inkrafttreten seit dem 1.1.2008 der Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen nicht mehr in den Zuständigkeitsbereich der Kantone. Mit einem Leistungsauftrag wird der Kanton St.Gallen vom Bund beauftragt, den Betrieb und den kleinen baulichen Unterhalt für die sogenannte Gebietseinheit VI (GE VI) sicher zu stellen. Diese umfasst Nationalstrassen auf dem Gebiet der Kantone St.Gallen, Thurgau und Glarus (A1, Matzingen bis St.Margrethen / A1.1, Rorschach bis Arbon West / A3, Reichenburg bis Sargans / A7, Attikon bis Kreuzlingen und A13, St.Margrethen bis Bad Ragaz).


Der Betrieb ist mit den Werkhöfen in Oberbüren, Thal und Mels sowie den Stützpunkten Neudorf (St.Gallen), Biäsche (Weesen) und Siegershausen dezentral organisiert.

Der Hauptsitz der Gebietseinheit VI befindet sich seit Mitte 2008 im Stützpunkt Neudorf.

www.nsgvi.ch

 

Wir überwachen, koordinieren und beurteilen alle strategischen Planungen, einschliesslich der damit zusammenhängenden Disziplinen wie der Verfahren oder der Umwelt und koordinieren diese je nach Bedarf mit Gemeinden, Nachbarkantonen und dem Bund. wir übernehmen die Koordination innerhalb des Tiefbauamtes in Mobilitäts- und Verkehrsfragen und beraten auch andere kantonale Ämter.

Der Tätigkeitsbereich umfasst die Entwicklung von massgeschneiderte Massnahmen auf Basis der kantonalen Strategien und Zielsetzungen, die Erstellung von Zweckmässigkeits-beurteilungen und die Beurteilung von Sondernutzungsplanungen. Zudem vertreten wir die kantonalen Interessen in Mobilitäts- und Verkehrsthemen gegenüber Bund, Nachbarkantonen, Gemeinden und Privaten sowie gewährleisten wir die fachliche Koordination der Projekte des Tiefbauamtes in den fünf Agglomerationsprogrammen des Kantons St.Gallen

 

 

 

Kontakt Mobilität und Planung


Kontakt Strassen- und Kunstbauten

 

Kontakt Strasseninspektorat

 

Kontakt Nationalstrassen

Gewässer

Die Abteilung ist seit 1. Juli 2017 ins neue Amt für Wasser und Energie (AWE) übergegangen.

 

Kontakt Gewässer

Zentrale Dienste

Unterstützt werden die Linienaufgaben durch die Dienststellen, Finanzen und Controlling, Rechtsdienst und Grundstückgeschäfte.


Insgesamt beschäftigt das Tiefbauamt Kanton St.Gallen rund 320 Mitarbeiter mit einem Umsatzvolumen von rund 200 Mio. Franken.


Kontakt Zentrale Dienste